Kein Ende in Sicht: Bau der Kurbelfähre verzögert sich weiter

April 23, 2021

Seit nunmehr 22 Jahren laufen die Planungen für die Errichtung einer Kurbelfähre über das Fehntjer Tief. Erneut rückt die Realisierung in weite Ferne, obwohl bereits 2018 zwischen den Gemeinden Moormerland und Ihlow eine
Vereinbarung zur Erstellung einer Wegverbindung beschlossen wurde.

„Als es die Einigung gab, dachte ich, dass es jetzt endlich weitergeht. Doch bis heute wurde noch nicht einmal ein Planungsbüro beauftragt“, berichtet Dieter Baumann. Die Gemeinde Moormerland, die federführend für das Projekt ist, habe noch kein Planungsbüro finden können, hieß es auf eine Anfrage von Baumann. „Vor einem halben Jahr habe ich bereits die gleiche Antwort erhalten. Mittlerweile kann ich nur noch mit dem Kopf schütteln. Die Kurbelfähre könnte längst in Betrieb sein. Der Standort in Ippenwarf (Tergast) wurde vor Jahren bereits ins Auge gefasst, doch nicht einmal Gespräche mit dem Grundstückseigentümer sind geführt worden. Dafür habe ich kein Verständnis mehr“, ärgert sich der CDU-Gruppenvorsitzende.

Die Verwaltung soll endlich die Federführung übernehmen und alle damit verbundenen Aufgaben, fordert Baumann. Das ständige Vertrösten müsse ein Ende haben.